• 1IMG_7812
  • 2IMG_7813
  • 3IMG_7822
  • 4IMG_7828
  • 5IMG_6953
  • 6IMG_7969
  • 7IMG_3916
  • 8IMG_7834
  • 9IMG_7836

Bei den alten Türgriffen ist z.T. der alte Vierkantstift verdreht oder beschädigt. In diesen Fällen wird er durch einen neuen Vierkantstahl mit 8 x 8 mm ersetzt (1. Bild). Soll der historische Türgriff in ein modernes Türschloss eingesetzt werden, dann macht es ebenfalls Sinn einen neuen Vierkantstahl einzuarbeiten, weil dann in der Drückernuss eine absolute Passgenauigkeit gegeben ist.

Etliche Türgriffe werden mit Drücker- und Schlüsselrosetten als Reproduktionen angeboten (1. und 2. Bild). Bei Bedarf können auch originale Rosetten angeboten werden (3. und 4. Bild).

Zum Service gehört eine optimale Montagevorbereitung: Wird die Türstärke bzw. die Stärke der Nuss des Schlosses angegeben, dann wird die Griffgarnitur auf die notwendige Länge eingestellt, sodass dann vor Ort eine leichte und unkomplizierte Montage möglich ist.

Passend zu den Türgriffen werden auch Fenstergriffe im Design "Messinggriffe" angeboten (5. Bild). Diese Fenstergriffe sind unter Fenstergriff 227 im Untermenü "Accessoires" zu finden.

Abgerundet wird die Palette durch die Stossgriffe. Diese sind unter "Windfangtüren - Stossgriffe" (6. Bild) und ""Accessoires - Stossgriffe" (7. Bild) zu finden.

Ein Erkundungstipp:

Wer sich für die historische Produktion von Messingartikeln (u.a. Messinggriffe) interessiert, für den mag das Handwerk- und Industriemuseum Joure in den Niederlanden (Friesland) von Interesse sein (http://www.museumjoure.nl/).

Seit den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurden dort u.a. in einer Gelbgießerei Gebrauchsgegenstände aus Messing gegossen (http://www.museumjoure.nl/fotoalbum/nggallery/albums/open-monumenten-dag-2014/image/open-monumenten-dag-2014-_-09/).

Sehr interessant sind die Gussformen und die gezeigten Halb- und Fertigprodukte (8. Bild). Beim 6. Bild handelt es sich um eine Fotografie einer Postkarte, die im Museumsladen verkauft wird (9. Bild).